Blei

Nach Erkenntnissen der International Lead Association kommen in einer Milliarde Fahrzeugen weltweit Bleibatterien zum Einsatz. „Auf Blei entfallen die höchsten Recycling- und Wiederverwendungsraten im Vergleich zu anderen bedeutenden Metallen, und für Bleibatterien, die das Hauptanwendungsgebiet von Blei darstellen, gilt eine Recyclingrate von über 95 %“, so der Verband.

Angaben der Internationalen Studiengruppe für Blei und Zink zufolge wird die weltweite Produktion und Nachfrage nach raffiniertem Bleimetall auch weiter zunehmen.

Die ständig zunehmende Zahl von Umweltschutzbestimmungen und der schwankende Preis von reinem Blei in aller Welt haben die Notwendigkeit neuer Technologien für die Rückgewinnung von Metall und den Umgang mit Prozessabfällen begründet. Um sich dieser Aufgabe zu stellen, hat Pyrotek ein firmeneigenes Bleirückgewinnungssystem entwickelt, das die anfallende Krätze verarbeitet und gebrauchsfähiges Blei zurückgewinnt, das dann im Produktionsbetrieb wiederverwendet werden kann. Das System wurde für Hersteller großer Mengen von Krätze entwickelt und konstruiert, z. B. für Akkuhersteller, Anoden- und Streifenhersteller und Sekundärmetall-Raffinierien.

Den Kern des Systems bildet ein thermomechanisches Gerät, das ungebundenes Blei von Materialmischungen und den oberen Krätzeschichten trennt. Dies ist ein außerordentlich effizientes, betriebsinternes, industrielles System, das nicht eisenhaltiges Metall aus industriellen Prozessabfällen und Ofenkrätze zurückgewinnt. Das wiedergewonnene Blei ist sowohl in technischer als auch kommerzieller Hinsicht für die Wiedereinführung in den Prozess geeignet, und eventuelle Bleioxid-Rückstände können verkauft werden.

Mithilfe des betriebsinternen Bleirückgewinnungssystems von Pyrotek können Hersteller von Batterien und Akkumulatoren:

  • die Menge des zum Marktpreis erstandenen reinen Bleis reduzieren
  • ihre Umweltbilanz verbessern
  • die Menge der abgeschöpften und entsorgten Restkrätze verringern
  • den Wert des zum Verkauf angebotenen abgeschöpften Bleioxids steigern
  • die Sicherheit des Bedienpersonals erhöhen

Lesen Sie unsere Broschüre zum Thema „Bleirückgewinnung“.

Blei
Blei